Suchformular
So viel Freiheit muss sein!
Fahrplanauskunft

Bezahlung

Bequem und flexibel bezahlen

Sie haben bei der Anmeldung die Wahl zwischen unterschiedlichen Bezahlverfahren. Ganz gleich für welche Zahlungsart Sie sich auch entscheiden, in Ihrem persönlichen, geschützten Bereich des Kundenportals (unter Login) liegt jeden Monat eine detaillierte Rechnung über alle erworbenen Fahrkarten für Sie bereit. DVB-Logpay nimmt die Abbuchungen im Auftrag der fanta5-Verbünde vor.

  • Per SEPA-Lastschrift: Ganz einfach bezahlen! Geben Sie bei Ihrer Anmeldung Ihre Bankverbindung an und der Einzug erfolgt automatisch von Ihrem Bankkonto.
  • Per Kreditkarte: Genauso einfach geht's auch per Kreditkarte! Geben Sie bei Ihrer Anmeldung Ihre Kreditkartendaten an und die Abrechnung erfolgt ebenfalls automatisch ohne weitere Mühen für Sie.
  • Per Prepaid-Konto / giropay: Völlige Kostenkontrolle! Sie leisten eine Vorauszahlung und brauchen dann Ihr Guthaben auf. Dabei ist Ihr Guthabenstand in Ihrem persönlichen Bereich des Kundenportals täglich aktualisiert einsehbar.
  • Wechsel der Bezahlart: Sie können die Bezahlart jederzeit wechseln und so Ihren HandyTicket-Vertrag ganz leicht an Ihre Bedürfnisse anpassen.

Per SEPA-Lastschrift

Beim Lastschrift-Verfahren bezahlen Sie die gekauften Fahrkarten erst im Nachhinein durch automatische Abbuchung von Ihrem Konto. Die Abbuchung der fälligen Beträge erfolgt jeweils am 1. Bankarbeitstag des Folgemonats nach dem jeweiligen Kauf oder sobald der Gesamtbetrag der Fahrkartenkäufe innerhalb eines Kalendermonats 50 € übersteigt. Beim erstmaligen Ticketkauf wird die Abbuchung am Folgetag vorgenommen.

Per Kreditkarte

Auch beim Kreditkarten-Verfahren bezahlen Sie die gekauften Fahrkarten erst im Nachhinein mit Ihrer Kreditkarte. Die Einreichung der fälligen Beträge beim Kartenherausgeber erfolgt jeweils am 1. Bankarbeitstag des Folgemonats nach dem jeweiligen Kauf oder sobald der Gesamtbetrag der Fahrkartenkäufe innerhalb eines Kalendermonats 50 € übersteigt. Beim erstmaligen Ticketkauf wird die Abbuchung am Folgetag vorgenommen.

Per Prepaid-Konto / giropay

Beim Prepaid-Verfahren zahlen Sie im Voraus einen Geldbetrag auf ein Konto (Vorauszahlung). Der zu überweisende Mindestbetrag in Höhe von 5 € kann von Ihnen nach Zahlungseingang durch Fahrkartenkäufe via Smartphone aufgebraucht werden. Ist kein Guthaben vorhanden, so können Sie keine Fahrkartenkäufe tätigen. Kündigen Sie Ihren HandyTicket-Vertrag und es liegt noch Restguthaben vor, so wird Ihnen dieser entsprechend den AGB rückerstattet.

Sie können Ihr Guthaben jederzeit durch Überweisung an folgende Bankverbindung aufladen:

Kontoinhaber: DVB LogPay Financial Services GmbH 
IBAN: DE 5450 0400 0005 8676 7600
BIC: COBADEFFXXX
Kreditinstitut: Commerzbank AG 
Verwendungszweck: Handynummer des Nutzers (z.B. 01701234567)

Voraussetzung für die Teilnahme am Prepaid-Verfahren per giropay ist die Teilnahme Ihrer Bank am giropay-Verfahren. Durch die Eingabe Ihrer Bankleitzahl im Rahmen des Überweisungsprozesses wird Ihnen angezeigt, ob Ihre Bank am giropay-Verfahren teilnimmt. Voraussetzung zur Teilnahme an giropay ist zudem ein für das Online-Banking freigeschaltetes Girokonto. Eine Überweisung über giropay ist selbstverständlich nur dann möglich, wenn Ihr Konto ein entsprechendes Guthaben bzw. einen ausreichenden Verfügungsrahmen aufweist. Der HandyTicket-Service wird freigeschaltet, wenn die giropay-Überweisung erfolgreich durchgeführt wurde. Ein Ticketerwerb ist nur bei ausreichendem Guthaben möglich.

Wechsel der Bezahlart

Sie können in Ihrem persönlichen Bereich des Kundenportals jederzeit einen Wechsel der Bezahlart durchführen. Dazu müssen Sie die erforderlichen Angaben der jeweiligen Bezahlart machen (vgl. AGB).

Bei einem Wechsel von Prepaid zu Postpaid (per Lastschrift, per Kreditkarte) bleibt ein eventuelles Guthaben selbstverständlich vorhanden und kann weiterhin aufgebraucht werden.

Bei einem Wechsel von Postpaid zu Prepaid kommt es zu einer vorzeitigen Abrechnung der offenen Beträge von Ihrem Konto oder Ihrer Kreditkarte und zu einer zwischenzeitlichen Sperre, da für das Prepaid-Verfahren zwingend ein Guthaben erforderlich ist. Erst nach Begleichung noch offener Beträge und Einzahlung eines Prepaid-Guthabens ist das Prepaid-Verfahren für Sie freigeschaltet.

Bei der Änderung vom Lastschrift-Verfahren zum Kreditkarten-Verfahren oder umgekehrt kommt es nicht zu einer vorzeitigen Abrechnung, solange Ihre Fahrkartenkäufe innerhalb eines Kalendermonats 20 € nicht übersteigen.

» Jetzt registrieren und ausprobieren!
» Prospekt herunterladen (PDF)